Wahl Schriftgrösse
Schriftgrösse verkleinern Schriftgrösse vergrössern

Suche

Sprachliche Anforderungen
Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER) des Europarats legt eine Empfehlung vor, die den Spracherwerb, die Sprachanwendung und die Sprachkompetenz bedarfsorientiert, transparent und vergleichbar machen soll. Der GER unterscheidet sechs Niveaustufen.
 
A – elementare Sprachverwendung
B – selbständige Sprachverwendung
C – kompetente Sprachverwendung
 
Pro Niveau werden noch einmal 2 Stufen unterschieden: A1, A2, B1, B2, C1 und C2. Der Europäische Referenzrahmen teilt alle aufgelisteten europäischen Sprachtests in sechs Schwierigkeitsstufen ein, um Angebote von unterschiedlichen Anbietern vergleichbar zu machen. Die Zertifikate werden ausgestellt, wenn die Prüfung bestanden wird. Bis zur Prüfung B1 bieten einige Sprachschulen in Liechtenstein die Zertifikatsprüfungen nach dem telc-Standard an. In Liechtenstein werden folgende Zertifikate verlangt:
 
Welche Stufen braucht es wozu?
A1: Einreiseerlaubnis beim Familiennachzug von Nicht-EWR-Ausländern.
A2: Erteilung der Niederlassung für Nicht-EWR-Ausländer.
B1: Erteilung der liechtensteinische Staatsbürgerschaft.
Hier finden Sie genauere Informationen über den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen GER. mehr>
 
Die wichtigsten Information finden Sie in unserem Merkblatt. mehr>
Ausländer- und Passamt, 9490 Vaduz, Tel. + 423 236 61 41 - info@integration.li