Wahl Schriftgrösse
Schriftgrösse verkleinern Schriftgrösse vergrössern

Suche

Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur HKS
Viele Studien belegen, dass gute Kenntnisse in der Herkunftssprache (Muttersprache) von grosser Bedeutung sind.  Der aktuelle Forschungsstand zum Spracherwerb von zwei- und mehrsprachigen Kindern weist nach, dass sich gute Kompetenzen in der Erstsprache positiv auf das Erlernen weiterer Sprachen auswirken. Mit anderen Worten: Die Förderung der Erstsprache behindert oder verzögert nicht das Erlernen von Zweit- und Fremdsprachen – im Gegenteil: Gute Kompetenzen in der Erstsprache sind von Vorteil und können zudem die beruflichen Chancen erhöhen. Sie wirken sich auch positiv auf die Identitätsbildung und die Orientierung im sozialen Umfeld aus.
 
Aus diesem Grund wird auch in Liechtenstein der Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) angeboten. Derzeit wird HSK-Unterricht in den Sprachen griechisch, italienisch, portugiesisch, spanisch und türkisch angeboten. Dieser Unterricht wird durch staatliche und nicht-staatliche Trägerschaften der Migrationsgemeinschaften angeboten, z.B. Konsulate, Vereine, aber auch Privatpersonen.
 
 
 
 
 
 
Grundlagentexte zum HSK-Unterricht finden sich bei der Schweizerischen Erziehungsdirektorenkonferenz EDK. mehr>
 
 
Auskünfte über den HSK-Unterricht in Liechtenstein erteilen gerne die verantwortlichen Personen:
 
Griechisch:
 
Italiensch: Egidio Stigliano, mobil +41 76 395 4063
 
Portugiesisch:
 
Spanisch:
 
Türkisch:
 
Ausländer- und Passamt, 9490 Vaduz, Tel. + 423 236 61 41 - info@integration.li